Gartenpflege für die Lübecker Gärten

Ein Garten bleibt nur dauerhaft schön, wenn er regelmäßig gepflegt wird, und hier kommt professionelle Gartenpflege ins Spiel: Je nach Art des Gartens und Zeitpunkt im Jahr können dabei ganz unterschiedliche Arbeiten anfallen.

Eine gute Gartenpflege beginnt bereits schon im Frühjahr und beinhaltet beispielsweise die Bodenpflege, den Rückschnitt von Pflanzen oder der Hecke sowie den Baumschnitt. Später kommen dann, je nach Garten, weitere Arbeiten dazu. Wer beispielsweise einen Teich besitzt, sollte diesen mindestens einmal im Jahr reinigen und auch die Wasserpflanzen ausdünnen oder schneiden. Deutlich häufiger bedarf beispielsweise der Rasen einer sorgfältigen Pflege. Gerade in den warmen Monaten des Jahres muss das Gras regelmäßig gemäht werden.

Darüber hinaus spielt auch die Unkrautentfernung eine wichtige Rolle. Besonders bei Gärten, in denen Sie Gartenpflanzen beziehungsweise Obst und Gemüse anbauen, ist dies keine kleine Aufgabe. In den Herbstmonaten gewinnt das Thema Laub an Bedeutung. Gerade nasses Laub sollte möglichst schnell von den Wegen entfernt werden, da die Unfallgefahr vergleichsweise hoch ist.

Professionelle Gartenpflege / Rasenpflege

Während viele Arbeiten wie der Baumschnitt nur einmal im Jahr anfallen, sind andere, wie das schon erwähnte Rasenmähen oder die Unkrautentfernung, eine regelmäßige Angelegenheit. Aus diesem Grund nehmen viele Hausbesitzer unsere professionelle Hilfe in Anspruch. Wir stellen sicher, dass Ihr Garten das ganze Jahr über immer gut gepflegt ist, und bieten zudem Leistungen an, die über die Pflege hinaus gehen.

So ist neben Erhaltung auch die Erneuerung ein wichtiger Bestandteil der Gartenpflege. Hier kommt man dann oft in den Bereich vom Landschaftsbau. Wenn beispielsweise die Grünflächen erneuert werden sollen, dann bietet sich die Verlegung von Rollrasen an. Auch bei diesen Arbeiten helfen wir Ihnen gern weiter.

Steuerliche Vorteile

Wer sich dafür entscheidet, die Gartenpflege in professionelle Hände zu legen, kann ein Teil der Kosten steuerlich absetzen. Arbeiten wie Rasen mähen, Baumpflege oder Hecken schneiden, fallen unter die sogenannten haushaltsnahen Arbeiten. Deren Kosten können bis zu einer Höhe von 20.000 Euro geltend gemacht werden, von denen dann rund 20 Prozent die Steuerschuld mindern.

Haben Sie Fragen rund um das Thema Gartenpflege oder Rasenpflege? Dann kontaktieren Sie uns. Wir helfen Ihnen gern weiter.

Hier sehen Sie beispielhaft ein Projekt, bei dem der Terassenbereich komplett umgestaltet wurde.

 

Schnellkontakt